Travel around the world

Um das Licht - die Reisen und die Erholung



Kirowsk, Ossipowitschi, Glusk, Rogatschow, Schlobin.


karta goroda  Die erste Erwähnung an Bobrujsk verhält sich zu 1337 In 1330 - 1340-ychch Bobrujsk mit den Dorfrändern in Besitz des großen Zaren WKL Olgerda und seines Bruders Kejstuta. In 1502 - 1503h die Stadt verwüsteten die Tataren, in 1506 es nicht hielt der Aufruhrzar M.Glinski einmal an. Zu 1540 Bobrujsk ist auf der Landkarte Europas, das in Basel herausgegeben ist zum ersten Mal bezeichnet. Ende 1550 - nach. 60-ychch hat der Sonderausschuss WKL die Ackerböden abgemessen, und hat sie ' auf chinsh ' [in Pacht] und verschiedenem zamkovim an die Dienste ausgeteilt.

karta goroda  Zu 1565 Bobrujsk im Retschizki Kreis, das Zentrum starostva, den Besitz des großen Zaren, später Radsiwillow, Goschtoldow, Trisnow. Die Stadt hatte das Magdeburgski Recht. In 16 - 17 Jh. hat gewuchert und wurde von der Aufnahme der Kaufmänner und der Gebühr der Steuern auf dem Zollamt bereichert. Ein Zentrum der Verteidigung mittelalterlichen Bobrujsk in 14 - 18 Jh. war das Bobrujsker Schloss. Die ganze Stadt war obnesen die Festigungen in Form von der Verteidigungswelle, der hölzernen Wände und 10 Türme. Die Einfahrt und die Abfahrt aus der Stadt verwirklichte sich durch 4 wärter- brami.

karta goroda  In 17 - 18 Art. in der Stadt galt die Bobrujsker Jesuitenresidenz. Im Februar 1649 hat Bobrujsk während seines Sturmes von der Armee Hetmanes Ja. Radsiwilla wesentlich erlitten. In 1655 Kosaken nakaznogo Hetman I. Solotarenki haben Bobrujsk und ' ergriffen... Ohne Rest haben verbrannt, damit es künftig wobei derzhatisia den Feinden und dem Widersacher nicht war... Der zaristischen Majestät '. Die Zerstörungen, getan Bobrujsk in die Jahre ist es - polnisch [sredina 17 Art.] russisch und Nord- [1700 - 1721h] der Kriege haben die Stadt in die Verwüstung gebracht. In 18 Art. hat sich Bobrujsk in klein die Siedlung verwandelt.

Die Sehenswürdigkeiten

Die Bobrujsker Festung (der 1. Fußboden. Des XIX. Jahrhunderts), die Villen, die Wohnhäuser, des Gebäudes zwei Banken (aller — nach. Die XX. Jahrhunderte).


Das Denkmal dem Biber

Die Denkmäler:

  • Den sowjetischen Kämpfern-Befreiern (1964)
  • Den sowjetischen Kämpfern-Internationalisten
  • Dem Helden der Sowjetunion des Jh. 3. horuzhei (1971)
  • Die Siege (1975)
  •   S.N.Chalturinu (1982)
  • Den Opfern der Repressalien
  • Dem Biber (2006)
  • In 2008 in der Stadt ist es noch zwei Denkmäler bestimmt: der Biber, der dem Band identisch ist, der im Moskauer kleinen Hof, und der Installateur gelegen ist.
  • Die Skulptur Schury Balaganowa. Ist im Dezember 2012 [20] bestimmt

Zur sowjetischen Zeit in den Straßen der Stadt existierte 24 Denkmäler und der Büste Lenins (die meiste Dichte in der Republik "pro Kopf der Bevölkerung").